Kinderyoga

Was ist Kinderyoga?

kinderyogaYoga hilft Kindern das Gleichgewicht des eigenen Körpers zu finden. Dadurch gewinnen sie Selbstvertrauen, Selbstsicherheit und einen Ausgleich ohne Leistungsdruck.

Durch Yoga versuchen wir den Kindern einen Weg zu eröffnen, in harmonischer Entwicklung ihre eigene Persönlichkeit zu entfalten. Im Mittelpunkt steht die Erfahrung durch sanfte Übungen das Körper- und Raumgefühl zu entwickeln und zu erleben.

Yoga ist ein wunderbares Angebot, das auf vielfältige Weise Kindern helfen kann, sich selbst besser wahrzunehmen und mit den Anforderungen, die an sie in der Schule und in ihrer Umgebung gestellt werden, besser umgehen zu können.

Kinderyoga ermutigt die Kleinen, sich in schwierigen Situationen, z.B. vor einem wichtigen Ereignis oder einer Prüfung an Yoga zu erinnern und zu entspannen. Wenn das Kind lernt, dass körperliche Übungen zu seinem Wohlbefinden beitragen, wird es später keine Schwierigkeiten haben, mit seinem Körper mühelos umzugehen und seine Signale zu verstehen.

Seit tausenden von Jahren ist Yoga ein Mittel um Körper, Geist und Seele zu trainieren, zu beruhigen und gesund zu erhalten.
Kinderyoga besteht aus einer Abfolge von verschiedenen Stellungen, die Tiere oder Dinge nachahmen: z.B. Katze, Kobra, Berg oder Baum.
Im Gegensatz zum Erwachsenenyoga wandert man mit den Kindern gemeinsam in verschiedenen Yogastellungen (Asanas) durch eine Geschichte.
Aufgrund ihrer Fantasie haben Kinder einen direkteren Zugang zum Yoga und werden sich bei einer Haltung wie beispielsweise „Katze“ instinktiv in den Vierfüßlerstand begeben und schnurren und miauen.

Kinder erfinden während der Stunde oft auch ihre eigenen Geschichten und üben so ganz spielerisch und kindgerecht die traditionellen Asanas. Sie wiederholen einzelne Übungen mehrmals und verharren nicht, wie bei Erwachsenen üblich längere Zeit in einer Position.